NORDISCHKINDER

site intro

Blog

post cover
Comments(0)

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbung

Ein Frühlingsprojekt

In diesem Frühjahr habe ich mit Finn und Pia ein kleines Frühlingsprojekt gestartet.

Unser Kindergarten hat nämlich jedem Kind drei Sonnenblumenkörner geschickt. Mit der Aufgabe, diese auszusäen und kleine Sonnenblumen zu züchten. Sobald die Kindergartenzeit wieder startet, wollen sie gemeinsam alle Sonnenblumen im Garten auspflanzen.

Wir fanden diese Idee großartig und die zwei sind auch wirklich eifrig dabei, ihre kleinen Sonnenblumen zu gießen und zu beobachten wie sie sich von Tag zu Tag verändern.

Aus diesem Grund, haben wir es gemeinsam zum Thema gemacht.

„Wie entsteht aus einem Samen eine Pflanze?“

Was wir alles gemacht haben:

  • Sonnenblumenkerne ausgesät
  • Paprikasamen aus einer Paprika gekratzt, trocknen lassen und ausgesät
  • Feuerbohnen ausgesät – Diese Bohnen eignen sich besonders gut, um den Keimprozess zu beobachten. Wir haben eine Feuerbohne in Toilettenpapier und eine in Watte gepflanzt. Hier kann man genau sehen, wie die Wurzel wächst und sich in die Watte bohrt. Wir haben die rotblühenden Prunkbohnen von „Kiepenkerl“ genommen. 
  • Mit Kreidestiften auf eine Tafel eine Pflanze gezeichnet und sie beschriftet
  • Wir haben den Prozess „vom Samen zur Pflanze“ aufgemalt
  • Zu dem Thema haben wir zwei Bücher gelesen: Was wächst denn da? von Gerda Muller und die Samen-Uhr von Una Gerdes
  • Wir haben Kresse ausgesät und sie uns zum Frühstück mit Rührei schmecken lassen

All unsere Pflanzen und Basteldinge haben wir auf die Fensterbank und einen kleinen Tisch gestellt. So können Finn und Pia diese Dinge täglich beobachten und ihre Pflanzen  pflegen.

Genießt den Frühling. Das Wetter ist ja auf unserer Seite!

Eure Anna

Jetzt Kommentar schreiben